Tagesordnungspunkt

TOP Ö 29: SPD-Anfrage v. 26.06.2016
Barrierefreier Umbau von Überwegen

BezeichnungInhalt
Sitzung:14.07.2016   STVV/025/2016 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
Vorlage:  FB 5/156/2016 

Frage 1:

Welche Maßnahmen wurden aus dem I-Programm 2016 realisiert?

             

 

Antwort zu Frage 2:

    Groß-Karben

4.482,15 €

Zugang Friedhof

St.-Egreve-Straße

  Petterweil

3.155,39 €

Zugang Spielplatz Ysenburger Straße / Lorscher Weg

1.284,00 €

Zugang Spielplatz Riedmühlstraße

4.861,02 €

Zugang Spielplatz Ysenburger Straße / Tulpenweg

 

 

Frage 2:

Welche Maßnahmen sind in welchem Stadtteil in 2016 geplant?

 

Antwort zu Frage 2

Beim barrierefreien Umbau wird bedarfsentsprechend realisiert. Ziel ist es, das bereitstehende Budget von 30.000€ in 2016 in Maßnahmen umzusetzen. Dies ist realistisch. Gerne wird auf Hinweis von eingeschränkten Personen reagiert und bedarfsentsprechende Maßnahmen ergriffen.

 

 

Frage 3:

Wird auch die Umrüstung von Haltestellen vorgesehen?

 

Die Umrüstung von Haltestellen erfolgt entweder bedarfsentsprechend (siehe Frage 2) oder im Zuge von ohnehin geplanten Umgestaltungsmaßnahmen im öffentlichen Raum (z. B. Umgestaltung OD Groß-Karben).

 

Aktuell haben wir aufgrund der anstehenden Telekommaßnahmen die Priorität darauf gelegt möglichst im Zuge dieser Maßnahmen -soweit wie möglich – gleich Absenkungen mit durchzuführen, um dadurch Kosten zu sparen.

 

Auch werden Maßnahmen vorgezogen bei denen ohnehin defekte Straßenbeläge zu sanieren sind (z. B. Rendeler Str. /Rittergasse).

 

Aktuell liegen uns eine Vielzahl weiterer Gehwegabsenkungswünsche vor. So hat der OB RENDEL eine Liste mit 14 Kreuzungsbereichen vorgelegt. Alleine dieses Volumen beläuft sich auf gut 75.000 Euro.

 

Ferner steht noch die Absenkung im Bereich LOHGASSE ganz oben auf der Prioritätenliste.

 

Für Groß Karben werden im Rahmen der in 2017 anstehenden Sanierungsmaßnahmen und Umbaumaßnahmen im Bereich der OD viele Maßnahmen im Bereich der Barrierefreiheit umgesetzt.