Tagesordnungspunkt

TOP Ö 12: Gemeinsamer Antrag der SPD,
GRÜNE und LINKE v. 08.10.2017
Solidarität mit den Beschäftigten
der Techno-Chemie in Karben

BezeichnungInhalt
Sitzung:26.10.2017   STVV/035/2017 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Abstimmung: Ja: 21, Nein: 13, Enthaltungen: 0
Vorlage:  BGM/251/2017 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: gemeinsamer Antrag Techno Chemie Dateigrösse: 73 KB gemeinsamer Antrag Techno Chemie 73 KB

1.       Ihrer sozialen Verantwortung  gegenüber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gerecht zu werden und von Entlassungen abzusehen.

2.       Dazu  Stellung zu nehmen, ob der Auftragsrückgang für die Techno-Chemie in Karben tatsächlich durch einen entsprechenden Rückgang der Kundenaufträge kommt, oder die Techno-Chemie nur aus strategischen Überlegungen heraus nicht mit ausreichenden Aufträgen von der Firmenzentrale versorgt wird.

Die soziale Verantwortung eines Arbeitgebers für seine Mitarbeiter muss stets über die Pläne zur weiteren Steigerung der Profitrate gehen.

 

Stv. Maag (DIE LINKE) ändert seinen Antrag wie folgt :

Der Punkt 2 wird gestrichen und der Ergänzungsantrag der CDU aus dem Haupt- und Finanzausschuss wird als Ergänzung eingefügt.

 

Zu dem gemeinsamen Antrag der Fraktionen von SPD, Grüne und Linke bringt Stv Beck für die CDU-Fraktion einen Änderungsantrag ein.

 

Die STVV unterstützt die Bemühungen des Magistrats, der sich in Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretern und dem Unternehmen befindet, und appelliert an alle Verantwortlichen im Unternehmen, konstruktiv am Erhalt der Arbeitsplätze zu arbeiten.

 

Die STVV unterstützt die Bemühungen des Magistrats, der sich in Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretern und dem Unternehmen befindet, und appelliert an alle Verantwortlichen im Unternehmen, konstruktiv am Erhalt der Arbeitsplätze zu arbeiten.