Tagesordnungspunkt

TOP Ö 17: FW Karben-Anfrage v. 02.02.2018
Hausärztliche Versorgung in Karben

BezeichnungInhalt
Sitzung:23.02.2018   STVV/037/2018 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
Vorlage:  FB 5/291/2018 

Frage 1:          Wie viele Hausärzte hat Karben aktuell?

Frage 2:          Ist absehbar wie viele in den nächsten Jahren durch Eintritt in das
                        Rentenalter aufhören?

Frage 3:          Gibt es schon Vorkehrungsmaßnahmen gegen den Ärztemangel?

Frage 4:          Wie sieht es bei den Neubaugebieten aus? Karben wächst und durch
                        die neuen Baugebiete werden auch mehr Ärzte benötigt.

Frage 5:          Wie sieht die Schlüsselverteilung aus?

Frage 6:          Inwieweit gibt es eine Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung?

 

Antworten zu den Fragen 1 – 6:

Das Thema Hausarztversorgung im speziellen und Ärzteversorgung im Allgemeinen steht bereits seit längerem auf der politischen Agenda in Karben.

 

In 2014 wurden von Seiten der WOBAU die Räumlichkeiten der hausärztlichen Außenstelle in Burg Gräfenrode modernisiert.

 

Ferner erinnern wir hier u. a. an die Bemühungen zur Erlangung eines weiteren Hausarztsitzes in Karben in den Jahren 2014/2015.

Im Oktober 2014 fand ein Gespräch zwischen der Stadt und der KVH und den Hausärzten in Karben statt, um die Problematiken wie Nachfolgeregelung und Zahl der Hausärzte in Karben gemeinsam zu erörtern und Lösungsmöglichkeiten zu finden.

 

Letztendlich konnte ein weiterer Hausarztsitz für eine Karbener Praxis erreicht werden.

 

In 2016 wurden durch Unterstützung des Landtagsabgeordneten J.U. Hahn (FDP)  weitere konstruktive Gespräche mit der KVH geführt werden.

 

In 2017 konnte durch den Investor des Dreiecksgrundstücks eine zusätzliche Zahnarztpraxis nach Karben geholt werden und durch Verlagerungen innerhalb der Innenstadt werden auf dem Dreiecksgrundstück  lt. letztem Stand mehrere Praxen an einer zentralen Stelle konzentriert.

 

Im November 2017 fand eine Infoveranstaltung im Rathaus statt bei der ein externer Berater seine Unterstützung zur Gewinnung weiterer Ärzte inkl. eines möglichen „Ärztehauses“ dargestellt hat.

 

Im Dezember 2017 wurde auf Initiative der CDU Fraktion beschlossen im Haushalt 50.000 Euro einzustellen, um ggf. mittels  Unterstützung durch externe „Fachleute“ eine weitere Verbesserung der ärztlichen Versorgung in Karben zu erreichen.

 

Im Januar/Februar 2018 fanden Gespräche zu möglichen Standorten zur Ansiedlung weiterer Ärzte in Karben statt. Wichtig ist uns, dass hierbei auch bereits bestehende Praxen in die zukünftige Entwicklung einbezogen werden, um so auch möglichst „passgenau“ ergänzende Fachärzte zu gewinnen.