Tagesordnungspunkt

TOP Ö 28: GRÜNE-Anfrage v. 05.08.2018
Teilnahme der städtischen Kindertagesstätten
am Projekt "50/50"

BezeichnungInhalt
Sitzung:23.08.2018   STVV/040/2018 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
Vorlage:  FB 5/338/2018 

Fragen:

Welche Ergebnisse hat die Prüfung des Magistrats in Bezug auf den einstimmig beschlossenen Antrag der GRÜNEN-Fraktion im Herbst 2016 (Vorlage: FB 5/179/2016) bzgl. der Prüfung der Teilnahme der städtischen Kindertagesstätten am Klimaschutzprojekt „50/50“ ergeben?

Welche konkreten Maßnahmen wurden seither eingeleitet und umgesetzt?

 

Antworten:

Im Zuge der Umsetzung des Klimaschutzmanagements wurde eine Vielzahl von Projekten des Klimaschutzkonzepts umgesetzt:

 

·                Überprüfung und Erneuerung gebäudetechnischer Anlagen inkl. Wartungsverträgen - Energiemanagement

·                Umstellung auf energiesparende Beleuchtung

·                Hausmeisterschulung

·                Raumthermometer in den Büros

·                Energiespar-Contracting-Machbarkeitsstudie

·                Ökoprofit

·                div. Sanierungsvorhaben städtischer Gebäude

 

Das Klimaschutzmanagement war durch eine relativ hohe Personalfluktuation negativ beeinflusst. In diesem Zusammenhang musste auf die Umsetzung von wenigen personalintensiven Projekten zunächst verzichtet werden.

Eine sehr kontinuierliche und intensive personelle Betreuung wäre bei dem 50-50-Projekt notwendig gewesen.

Es wurden zwar Vor-Gespräche mit den Kindergärten geführt, das Projekt insgesamt aber nicht durchgeführt und zurückgestellt bis die personellen Ressourcen im FB 5 wieder gegeben sind.