Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1.3.5: Fachbereich 5 - Stadtplanung, Bauen, Umwelt

BezeichnungInhalt
Sitzung:11.09.2014   STVV/010/2014 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Abbruch Brücke in Klein Karben und Straßenneubau

Ende September soll mit dem Abbruch der alten Niddabrücke in Klein Karben begonnen werden. Die Umleitung zum KSV Klein Karben und den anliegenden Grundstücken (Kleingärten, Kleintierzüchter, Schützen, etc.) soll über das Industriegebiet erfolgen. Hierzu muss im Vorfeld die Instandsetzung des vorhandenen Wirtschaftsweges (325 m Länge) erfolgen.

Der Aufwand hierfür wurde von der Baufirma mit ca. 4.000,- € netto berechnet.

 

Teilverrohrung Geringsgraben

Die Teilverrohrung es Geringsgrabens in der Innenstadt (VOBA / REWE)  ist in Arbeit. Aufgrund der für diese Jahreszeit sehr untypisch feuchten Witterung und Lieferengpässen kam es zu Behinderungen der Baumaßnahme.

Bis zur Einweihung des VOBA Gebäudes im Oktober sollen jedoch die Arbeiten vollständig abgeschlossen werden. Somit kann dann mit der Neuanlage der Grünanlagen begonnen werden.

 

Aktion KARBEN BLÜHT AUF

In Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung UNSER KARBEN ist geplant die Bürger/innen aktiv bei der Neubepflanzung im Innenstadtbereich zu beteiligen.

Wir werden hierfür rd. 100.000 Blumenzwiebeln (Tulpen, Narzissen, Krokusse, etc.) bereitstellen und die Pflanzflächen vorbereiten.

Die Bürgerstiftung übernimmt den Part der Verteilung der Blumenzwiebeln an unsere Bürger/Familien gegen einen kleinen Obolus. Im Oktober sollen bzw. können dann unsere Bürger/innen aktiv bei der Pflanzung mitwirken.

Im nächsten Frühjahr werden –so denke und hoffe ich – alle sehen dass wir gemeinsam mit kleinen finanziellen Mitteln am „aufblühen“ unserer Stadt mitwirken können.

Zudem kann die Bürgerstiftung aus dieser Aktion neue finanzielle Mittel schöpfen um weitere förderungswürdige Projekte in Karben zu unterstützen.

 

Neubau Kindergarten AM BREUL

Am 5.9.2014 wurde der Bauantrag für das geplante KITA Gebäude AM BREUL eingereicht.

 

Zeitgleich wurde ein Zuschussantrag über 540.000 Euro eingereicht.

 

Voraussetzung für die Erreichung des Zuschusses ist die Fertigstellung und Inbetriebnahme bis spätestens Ende 2015.