Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1.3: Mitteilungen des Bürgermeisters

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.10.2019   STVV/047/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Fachbereich 1 – Zentrale Dienste, Öffentlichkeitsarbeit

 

Am 31.10.2019 findet die Bürgerversammlung mit dem Thema „50 Jahre Stadt Karben“ statt.

 

 

Fachbereich 4 – Kinderbetreuung

 

Beteiligung am Stadtradeln und der „Familiade“

Die städtischen Kitas beteiligten sich in diesem Jahr zum 1. Mal am Stadtradeln teilgenommen und gemeinsam die stattliche Zahl von 8.175,5 km in den 3 Wochen Stadtradeln „erradelt“!

Den Hauptgewinn, ein neues Laufrad,  konnte die Kita Matsche Pampe mit 1700,74 km für sich erlangen. Den 2. Platz machte die Kita Himmelsstürmer, den 3. Platz die Kita Kinderwelt.

Für das nächste Jahr hat auch eine ev. Kita bereits ihr Interesse am Mitmachen bekundet.

Die gemeinsame Ausstellung „Kunst am Rad“ bei der Familiade war ein voller Erfolg. 

 

Auswertung der Elternumfrage in den städtischen Kitas

Im Mai 2019 fand eine Elternumfrage in allen städtischen Kindertagesstätten zu den Schwerpunkten

Insgesamt wurden von 638 ausgeteilten Fragebogen 332 (52%) ausgefüllt zurückgegeben. Somit ergibt sich eine Zunahme der Beteiligung von 2015 auf 2019 um 7,5%.

 

Anbei einige Zahlen zur Übersicht:

·         87% der Kinder gehen laut Einschätzung ihrer Eltern „sehr gerne oder gerne in die Kita“

·         88,5% sind mit der Platzvergabe (Ort und Zeitpunkt) „sehr zufrieden oder zufrieden“

·         Mit dem aktuellen Modulsystem sind 89,2% „sehr zufrieden oder zufrieden“, mit dem aktuellen Basismodul  77,4%

·         Insgesamt liegen die Zahlen bei der Zufriedenheit („sehr zufrieden oder zufrieden“) mit der Einrichtung bei den verschiedenen Unterpunkten wie Organisation (80,1%), Tagesablauf (87%), Atmosphäre (86,5%), Raumgestaltung (80,4%), Außenanlagen (81,1%), Erscheinung und Sauberkeit (80,1%, und Ausstattung mit Spiel- und Lernmaterial (77,4%) sehr gut oder gut.

·         Informationen über Themen und Projekte (72,3%), Fachlicher Austausch über das Kind (72,2%), Umgang mit Ideen und Vorschlägen (66,9%) und Elterngespräche (66,8%) lassen Optimierungspotential erkennen.

·         Zufriedenheit („sehr zufrieden oder zufrieden“) mit der pädagogischen Arbeit ist hingegen wird sehr hoch bewertet mit 81,6% für die pädagogischen Konzepte, 83,4% Unterstützung der Kinder zur Selbständigkeit, 80,2% mit den Bewegungsangeboten

·         Verbesserungspotenzial besteht laut den Zahlen auch beim Mittagessen (69%), wobei hier 14,8% keine Angaben gemacht haben; in einigen Kitas bei der Schlafsituation, und der Ferien- und Freizeitgestaltung im Hort

 

Insgesamt sind

91,2% der Familien „sehr zufrieden bzw. zufrieden,

6% weniger zufrieden und

1,8% unzufrieden.

09% machten hier keine Angaben.

 

Zur Sonderfrage:

Halten Sie Schließzeiten während den Sommerferien für sinnvoll, da dann ein maßgeblicher Anteil des Urlaubs der Erzieherinnen genommen wird? Das bedeutet einen kontinuierlicheren Betreuungsschlüssel während der Öffnungszeiten.

antworteten 18,7% mit ja; 76,2% mit nein und 5,1% ohne Angaben

 

 

Fachbereich 5 – Stadtplanung, Bauen, Verkehr, Wifö

 

Nachstehend die Zahlen des Stadtradelns von Karben

 

 

Damit hat KARBEN unter den 67 Städten in Hessen in der Einwohnerklasse von 10.000-50.000 Einwohnern einen sehr guten 7. Platz erradelt !

 

Die KSS hat unter 306 Schulen in Hessen die am Schulradeln teilgenommen haben den 4. Platz in der KM Wertung und den 3. Platz in der Wertung nach Teilnehmerzahlen belegt !

 

Weitere  Zahlen sind zu sehen unter  https://www.stadtradeln.de/ergebnisse

 

Mobilität, Verkehr und ÖPNV:

·         Ab Fahrplanwechsel durchgängige S-Bahnverbindungen Frankfurt – Friedberg am Wochenende

Bereits zum kommenden Fahrplanwechsel wird es an den Wochenenden (Nächte von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag, Nacht zum Feiertag) einen durchgängigen Nachtverkehr auf der S6 zwischen Frankfurt und Friedberg geben (60-Minuten-Takt). Das macht die Umplanung der Nachbuslinie n96 erforderlich. Der Vorschlag des RMV sieht vor, die n96 dreimal vom Bhf. Bad Vilbel über Gronau, Niederdorfelden, Oberdorfelden, Kilianstädten, Büdesheim  und zurück nach Bad Vilbel verkehren zu lassen. Lediglich die letzte Fahrt (3:30 Uhr ab Bad Vilbel) soll dann von Büdesheim über Rendel, Klein- und Groß-Karben bis Burg-Gräfenrode verlängert werden. Die Fahrzeit von Bad Vilbel bis Burg-Gräfenrode beträgt dabei 46 Minuten. Aufgrund der für Karben unattraktiven Linienführung ist kaum mit Fahrgästen nach Karben zu rechnen. Aus diesem Grund haben wir dem Aufgabenträger mitgeteilt, dass wir uns an der Finanzierung der n96 nicht mehr beteiligen werden. Wir halten dagegen die Ausweitung des AST-Verkehrs auf die nächtlichen S-Bahnen für zielführender, der dann auch Petterweil erschließen wird.

 

·         Zählung Sonntagsverkehr auf den Linien 72, 73, 74

Am 20. Oktober hat die Stadtverwaltung auf den drei Linienbussen 72, 73, 74 eine Fahrgastzählung durchgeführt. Als Ergebnis kann festgehalten werden:

 

Linie 74 (Rendel – Bahnhof - Rendel):                                                  

120 Fahrgäste in acht Busumläufen (durchschnittlich 15 Fahrgäste je Umlauf)

Linie 73 (Petterweil – Bahnhof - Petterweil):                                    

  40 Fahrgäste in acht Busumläufen (durchschnittlich 5 Fahrgäste je Umlauf)

Linie 72 (B.-Gräfenr. – Bahnhof – B.-Gräfenr.):               

  31 Fahrgäste in vier Busumläufen (durchschnittlich 4 Fahrgäste je Umlauf)

 

Hervorzuheben ist die gute Nachfrage auf der Linie 74. Morgens haben alle Fahrten zum Bahnhof eine gute Nachfragen, nachmittags in Gegenrichtung.

Auf der Linie 73 (Petterweil) haben fünf Fahrt keine Nachfrage. Bei drei Umläufen (Hin- und Zurück) gibt es jeweils nur einen Fahrgast je Umlauf.

 

·         Ausweitung des Stadtbusverkehrs (StVV-Beschluss)

Die Stadt Karben hat bei der VGO beantragt, die Ausweitung des Stadtbusverkehrs zu prüfen. Während der Hauptverkehrszeiten sollte zunächst auf der Linie 74 ein 15-Minuten-Takt geprüft werden. Insbesondere am Nachmittag, in der Zeit von 16:00 bis 18:30 Uhr könnte damit zwischen Bahnhof Groß-Karben und Klein-Karben/Rendel die Anschlussqualität bei verspäteten S-Bahnen optimiert werden.

Sobald uns hierfür ein Prüfergebnis und ein Kostenvorschlag vorliegt, werden wir darüber informieren.

Des Weiteren haben wir eine kostenneutrale Optimierung der Anbindung der 74 an die Niddertalbahn in Gronau beantragt. Ziel ist es in der Zeit zwischen 7.00 und 8.00 Uhr Klein-Karben und Rendel im 30-Minuten-Takt mit der Niddertalbahn zu verknüpfen. Am Nachmittag kann die erste Anbindung zugunsten einer späteren Anbindung gegen 7:38 Uhr getauscht werden.

 

·         Fertigstellung Baumaßnahme Rathausterrassen

Die Baumaßnahme an den Rathausterrassen ist weitestgehend fertiggestellt. Die Pflasterarbeiten sind abgeschlossen, die Fahrradständer und die E-Bike-Ladesäule sind aufgestellt.  Die Beleuchtung wird aktiviert. Seniorengerechte Bänke werden aufgestellt.

 

·         Erlebnispunkt Nidda-Wiesenterrasse am KSV-Sportplatz

Nachdem die Geländemodellierung im Zuge der Nidda-Renaturierung erfolgte, ist jetzt die Ausgestaltung des Erlebnispunktes vergeben worden, mit Errichtung der Liegeplateaus, Boulebahn, Aufenthaltsmöglichkeiten und Pflanzkonzept. Die Bauarbeiten werden umgehend beginnen.

 


Tiefbau:

 

In Planung bzw. im Bau

·         Wegebau Friedhof Rendel

·         Ortsdurchfahrt Groß Karben 2. BA

·         Deckensanierung „Am Mühlweg“

·         Außengelände KITA Burg Gräfenrode

·         Wirtschaftswegebau Deckenüberzug OGV, zurückgestellt nach Renaturierung

·         Ortsdurchfahrt Petterweil

·         Spielplatz Umgestaltung Burggarten

·         Gehwegsanierung Reichenberger Straße

·         Feldwegebau (verlängerter Ulmenweg)

·         Ortsdurchfahrt Klein Karben

·         Niddaterassen / Neugestaltung Außenanlage Rathaus

 

Vor kurzem Fertiggestellt

 

·         Ortsdurchfahrt Rendel

 

·         Straßenbauliche Erschließung KITA Burg Gräfenrode

·         Urnengrabfeld Kloppenheim

·         Umgestaltung U3 Spielfläche KITA Okarben

·         Spielplatz Umgestaltung Hessenring

 

Stadtplanung:

-          Niddarenaturierung:

o   Bauarbeiten bis auf die Behebung von Mängeln abgeschlossen. Baum-Pflanzkonzept liegt im ersten Entwurf vor und befindet sich in der Abstimmung/Überarbeitung

-          Nidda Erlebnispunkte:

o   Für Aussichtsplateau u. Wiesenterrasse beim KSV:

Baubeginn an der der Wiesenterrassen erfolgt in der nächsten Woche

o   Begrünung und Möblierung des Aussichtshügels erfolgt in Eigenregie

-          Dorferneuerung:

o   Umbau Ortsdurchfahrt Groß-Karben 2. BA.:

Baubeginn zeitnah vorgesehen. Abschluss der Arbeiten bis Weihnachten (Nebenflächen der Bahnhofstraße im Bereich zwischen Weingartenstraße und Einmündung „Am Park“).

Teilabschnitt 2b (Abschnitt von Einmündung Weingartenstraße bis Eisrei) ab Ende März 2020

-          Regionaler Flächennutzungsplan 2020:

o   1. Kommunalgespräche durchgeführt. Regionalverband befindet sich in der Vorbereitung eines Vorentwurfs (bis Mitte 2021)

-          Innenstadtentwicklung Brunnenquartier“:

o   Bürgerwerkstatt durchgeführt. Auf der Grundlage der Ergebnisse Erarbeitung zweier Gestaltungsvarianten bis Ende Oktober. Vorstellung der Varianten in S+I-Termin im November

-          Neue Stadtbücherei:

o   Ausschreibung der Möblierung aufgrund fehlender wirtschaftlicher Angebote aufgehoben. Neue Ausschreibung in Vorbereitung

-          Umgestaltung Bahnhofsumfeld:

o   Reisendenbefragung durchgeführt. Planung läuft.    

-          Glasfaserversorgung der Gewerbegebiete:

o   Kooperationsvertrag abgeschlossen. Vorbereitung der Erschließung läuft

 

Bauleitplanung:

 

-          B-Plan 235 „nördlich der Fuchslöcher“:

o   Planungen und Fachgutachten sind beauftragt.

o   Vorentwurf der Planung bis Jahresende.

-          B-Plan 179 „Bindweidgraben, 1. Änderung“:

o   Vermarktung der Wohnbaugrundstücke abgeschlossen. 2. Änderung (Erweiterung in Richtung Sportplatz) angedacht.  

-          B-Plan 238 „Ilbenstädter Straße“ (1. Änderung Busbetriebshof):

o   Offenlage abgeschlossen.

o   Satzungsbeschluss vorbereitet.

o   Abstimmung des Erschließungsvertrags laufend

-          B-Plan 209 „Hof Gauterin“:

o   Frühzeitige Beteiligung abgeschlossen.

o   Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen und Ermittlung des weiteren Handlungsbedarfs laufend

-          B-Plan 125-4 „Gewerbegebiet“:

o   Offenlage am 18.10.2019 abgeschlossen.

o   Bisher keine großen Einwände bekannt.

o   Ziel ist ein Satzungsbeschluss im Dezember

-          B-Plan 226 „Ortskern Klein-Karben“:

o   frühzeitige Beteiligung am 18.10.2019 abgeschlossen.

o   Jetzt erfolgt Auswertung der Stellungnahmen und Konkretisierung/Überarbeitung der Planung

-          B-Plan 223 „Am Quellenhof“: 

o   Offenlage am 18.10.2019 abgeschlossen.

o   Bisher keine großen Einwände bekannt. Ziel ist ein Satzungsbeschluss im Dezember

 

 

Fachbereich 6 – Stadtpolizei, Brand- und Katastrophenschutz

 

Stadtpolizei

Die Parkraumbewirtschaftung wurde am 01. Oktober 2019 an den Bahnhöfen Groß-Karben und Okarben eingeführt.

Die Beleuchtung für die Automaten erfolgt im November.

Des Weiteren erfolgt eine Umprogrammierung, damit auch 2,00 €-Münzen angenommen werden können.

Des Weiteren ab 15.11. das Handyparken möglich sein.

Hierzu sind die Verträge unterschrieben und der Auftrag bereits erteilt.


Fachbereich 7 – Soziales, Senioren, Jugend, Kultur und Sport

 

 

JUKUZ und Schulsozialarbeit

Offene Angebote für Kinder und Jugendliche:

Seit Mitte September ist der Jugendclub in Groß-Karben dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.  Zielgruppe des offenen Treffs sind Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. 

Auch das Jugendcafe im JUKUZ ist nach der Sommerpause wieder freitags von 15 bis 21 Uhr geöffnet.

 

Wahl der Mitglieder des Kinderbeirates 2019-2021:

Nach der Überarbeitung und Anpassung der Geschäftsordnung des ehemaligen Kinder- und Jugendforums zu Beginn des Jahres findet in den KWs 43 und 44 die Wahl des Kinderbeirates an den Karbener Grundschulen statt. 

Schulsozialarbeit:
Aufgrund der beruflichen Neuausrichtung einer langjährigen Kollegin der Schulsozialarbeit an der Kurt-Schumacher Schule läuft aktuell ein Stellen-besetzungsverfahren.

 

Kultur

·         Zuschuss zu den Bläserklassen an der Kurt-Schumacher-Schule

Die Stadt Karben unterstützt seit Jahren die musikalische Ausbildung an der Kurt-Schumacher-Schule. An den Bläserklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 nehmen insgesamt 131 Schülerinnen und Schüler teil. In den Bläserklassen wird wichtige Basisarbeit für die Weiterentwicklung der Jugendorchester der Schule geleistet. Im vergangenen Schuljahr konnten die Bläserklassen der Jahrgangsstufe 6 den ersten Preis beim 6. Hessischen Jugendorchester-Wettbewerb erreichen.

Der Zuschuss für das Schuljahr 2019/2020 i. H. v. 10.000 Euro wurde kürzlich an den Förderverein der Kurt-Schumacher-Schule überwiesen.

 

·         Zuschuss zur Anschaffung von Blasinstrumenten

Kurt-Schumacher-Schule und die Stadtkapelle Karben arbeiten im Bereich der musikalischen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen eng zusammen. So stellt die Stadtkapelle Karben Schülerinnen und Schülern der Bläserklassen jeweils Instrumente zur Verfügung. In enger Abstimmung zwischen Kurt-Schumacher-Schule, Stadtkapelle und Musikschule wurden daher von der Stadtkapelle Karben für die neuen fünften Bläserklassen 2 Fagotte sowie 3 Oboen angeschafft. Hierzu gewährte die Stadt Karben einen Zuschuss i. H. v. 7.500 Euro (ca. 50% der Anschaffungskosten).

 

 

Eigenbetrieb Stadtwerke

·         Dorfelder Straße:

Die Baumaßnahme ist  abgeschlossen. (Restarbeiten Markierung, Wiederinbetriebnahme der Fußgängerampel etc. stehen noch an )

 

·         Rendeler Straße:

Der Wohnweg wurde am 21.10.19 asphaltiert. Um die Arbeiten an der Wasserversorgung abzuschließen, muss im Bereich der Hügelstraße die Rendeler Straße gekreuzt werden.

Mit dem Kanalbau zwischen Rendeler Straße 88 und dem südlichen Ortsausgang soll es danach weitergehen.

 

·         Alte Heerstraße:

Im Vorgriff auf die 2020 stattfindende Hauptmaßnahme wurden bereits Einzelschäden an Hausanschlussleitungen und Straßeneinläufen in offener Bauweise repariert.

Es werden –weitere- Planungsbesprechungen in den nächsten Monaten stattfinden.

 

·         Bahnhofstraße (zwischen Weingartenstraße und Heldenberger Straße):

Es fand ein erstes Abstimmungsgespräch zwischen Planer und Stadtwerke statt. Hinsichtlich des Kanalbaus (Austausch des Kanals in offener Bauweise) wird dies eine anspruchsvolle Baustelle, da der Bestandskanal sehr nahe an der bestehenden Bebauung liegt.