BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:FB 5/032/2017  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:26.09.2017  
Betreff:Bauleitplanung der Stadt Karben
Bebauungsplan Nr. 195 "Sauerbornstraße" 1. Änderung
Gemarkung Petterweil,
hier: Beschluss einer Städtebaulichen Rahmenvereinbarung
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 189 KB Vorlage 189 KB
Dokument anzeigen: Anlage 1: Entwurf - Schnitte Dateigrösse: 572 KB Anlage 1: Entwurf - Schnitte 572 KB
Dokument anzeigen: Anlage 2: Lageplan Dateigrösse: 207 KB Anlage 2: Lageplan 207 KB
Dokument anzeigen: Anlage 3: Flächenberechnung Dateigrösse: 26 KB Anlage 3: Flächenberechnung 26 KB
Dokument anzeigen: Anlage 4: Begründung zum Entwurf Bebauungsplan Dateigrösse: 2 MB Anlage 4: Begründung zum Entwurf Bebauungsplan 2 MB
Dokument anzeigen: Anlage 5: Aufstellungsbeschluss Dateigrösse: 20 KB Anlage 5: Aufstellungsbeschluss 20 KB
Dokument anzeigen: Anlage 6: Plangeltungsbereich Dateigrösse: 240 KB Anlage 6: Plangeltungsbereich 240 KB
Dokument anzeigen: Anlage 7: Liste der angestrebten Änderungen Dateigrösse: 149 KB Anlage 7: Liste der angestrebten Änderungen 149 KB
Dokument anzeigen: Entwurf Städtebauliche Rahmenvereinbarung (Stand 02.11.2017) Dateigrösse: 85 KB Entwurf Städtebauliche Rahmenvereinbarung (Stand 02.11.2017) 85 KB

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Karben billigt die städtebauliche Rahmenvereinbarung (Entwurfsstand 02.11.2017) zur Änderung des Bebauungsplanes Nr. 195 „Sauerbornstraße“ und ermächtigt den Magistrat, diesen Vertrag rechtverbindlich zu unterzeichnen.

 


Sachverhalt:

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 17.08.2017 den Beschluss für die Durchführung des 1. Änderungsverfahrens für Bebauungsplan  Nr. 195 „Sauerbornstraße“ beschlossen.

 

Das Vorhaben ist in einer Projektskizze dargestellt, die als Anlage Bestandteil des Städtebaulichen Vertrags wird. 

 

Ziel der Planänderung ist es, das Grundstück, das inzwischen von einem Bauträger erworben wurde und freigeräumt ist, planungsrechtlich optimal für die Bebauung mit 5 Doppelhäusern vorzubereiten. Die wesentlichen Festsetzungen zur Ausnutzung des Grundstücks, zur Gebäudeform, zur Dichte, zur Anzahl der Gebäude und Wohneinheiten bleiben unverändert.

 

Die Reduzierung der Verkehrsfläche zugunsten der Grundstücksfläche erfolgt vor dem Hintergrund, dass der Stellplatznachweis auf der Grundstücksfläche und nicht auf der (privaten) Verkehrsfläche erfolgen muss.

 

Der Vertrag dient als Grundlage der Fortführung der Umsetzung der Planung in dem Bauleitplanverfahren. Redaktionelle Änderungen behält sich die Verwaltung auch nach Beschlussfassung vor.

 


Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen:          ---          

 

HH 2017

 

Produkt:

 

Bisher angeordnet und beauftragt

 

Kostenstelle:

Sachkonto:

 

Noch verfügbar

 

I-Nr

 

 

Sofern der Planansatz überschritten wird, ist unter Sachverhalt bzw. Begründung ein Deckungsvorschlag anzugeben

Bei Aufträgen ab 10.000 € ist das Formular “Erfassung Bestellungen / Aufträge” beizulegen (gilt nicht für Eigenbetriebe).

Bei Aufträgen ab 50.000 € ist das Formular „Folgekostenberechnung“ beizulegen.

 

Darstellung der Folgekosten:

---

 


Anlagenverzeichnis:

 

Entwurf der Städtebaulichen Rahmenvereinbarung

  1. Anlage: Entwurf – Schnitte
  2. Anlage: Lageplan
  3. Anlage: Flächenberechnung
  4. Anlage: Begründung zum Entwurf des Bebauungsplans
  5. Anlage: Aufstellungsbeschluss
  6. Anlage: Plangebietsabgrenzung
  7. Anlage: Liste der gewünschten Planänderungen