BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:FB 5/973/2017  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:29.05.2017  
Betreff:Bauleitplanung der Stadt Karben
Bebauungsplan Nr. 228 "Alte Straße/Höhenweg" 1. Änderung
Gemarkung Kloppenheim
hier: Beschluss Offenlegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung TÖB gem. § 4
Abs. 2 BauGB
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 207 KB Vorlage 207 KB
Dokument anzeigen: AlteStr_Versandliste TÖB Dateigrösse: 80 KB AlteStr_Versandliste TÖB 80 KB
Dokument anzeigen: Bebauugsplan Nr. 228 "Alte Straße/Höhenweg" 1. Änderung Dateigrösse: 176 KB Bebauugsplan Nr. 228 "Alte Straße/Höhenweg" 1. Änderung 176 KB
Dokument anzeigen: Begründung zum Bebauugsplan Nr. 228 Dateigrösse: 596 KB Begründung zum Bebauugsplan Nr. 228 596 KB
Dokument anzeigen: Textfestsetzungen Bebaungsplan Nr. 228 Dateigrösse: 79 KB Textfestsetzungen Bebaungsplan Nr. 228 79 KB

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt den offiziellen Entwurf des

Bebauungsplanes Nr. 228 "Alte Straße/Höhenweg" 1. Änderung, Gemarkung Kloppenheim mit Begründung zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB (Auswahl s. Anlage).

Da der Bebauungsplan im vereinfachten Verfahren nach §13 BauGB durchgeführt

wird, wird von einer Umweltprüfung und einem Umweltbericht gem. § 13 Abs.3 Satz 1 BauGB abgesehen.

 


Sachverhalt:

Das mit dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 23.03.2017 zur

1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 228 “Alte Straße/Höhenweg” eröffnete

Änderungsverfahren wird nun mit der gem. BauGB vorgeschriebenen öffentlichen

Auslegung und Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange des

offiziellen Entwurfs weitergeführt.

Die von der Verwaltung als zu Beteiligende Vorgeschlagenen sind in der in der

Anlage beigefügten Tabelle aufgeführt

 


Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen:                     

 

HH 2017

 

Produkt:

 

Bisher angeordnet und beauftragt

 

Kostenstelle:

Sachkonto:

 

Noch verfügbar

 

I-Nr

 

 

Sofern der Planansatz überschritten wird, ist unter Sachverhalt bzw. Begründung ein Deckungsvorschlag anzugeben

Bei Aufträgen ab 10.000 € ist das Formular “Erfassung Bestellungen / Aufträge” beizulegen (gilt nicht für Eigenbetriebe).

Bei Aufträgen ab 50.000 € ist das Formular „Folgekostenberechnung“ beizulegen.

 

Darstellung der Folgekosten:

 

 


Anlagenverzeichnis:

Bebauungsplan Nr. 228 „Alte Straße/Höhenweg“ 1. Änderung

Begründung zum Bebauungsplan Nr. 228

Textfestsetzungen zum Bebauungsplan Nr. 228