Tagesordnungspunkt

TOP Ö 11.2: Bauleitplanung der Stadt Karben
Bebauungsplan Nr. 130a "Unterm Wiesenbrunnen"
1. Änderung, Gemarkung Petterweil
hier: Beschluss Offizieller Entwurf mit
geänderter Plangebietsabgrenzung

BezeichnungInhalt
Sitzung:02.11.2018   STVV/041/2018 
Beschluss:beschlossen mit Änderung
Abstimmung: Ja: 23, Nein: 10, Enthaltungen: 1
Vorlage:  FB 5/252/2018 

Stv. Schreyer (SPD) bringt einen Änderungsantrag ein. Es wird beantragt die Nr. 533 in 531 im Beschlusstext zu ändern.

 

(Abst.-Erg.:        9 dafür, 22 dagegen, 3 Enthaltungen – somit abgelehnt)

 

Bürgermeister Rahn teilt mit, dass die Fassung geändert wurde gemäß dem Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung und Infrastruktur.

 

Wie im Ausschuss für Stadtplanung und Infrastruktur beraten und beschlossen erhebt die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Karben den Bebauungsplan Nr. 130a „Unterm Wiesenbrunnen“ 1. Änderung in der Gemarkung Groß-Karben mit Begründung (Planstand September/Oktober 2018) unter Berücksichtigung der geänderten Gebietsabgrenzung zum Offiziellen Entwurf.

 

Der Geltungsbereich ist nun wie folgt begrenzt: Die Bebauungsplangrenze knickt an der nordwestlichen Ecke der bisherigen Plangebietsgrenze (nördliche Seite der Grabenparzelle Flur 1 Nr. 684 Mühlgraben) nach Süden ab. In einem Abstand von 10 m und parallel zur südlichen Grenze der Grabenparzelle verläuft sie nach Westen bis zur westlichen Grenze der Parzelle Nr. 533 und von dort nach Süden, bis sie auf die Straßenparzelle Flur 1 Nr. 666/5 stößt. Entlang der nördlichen Grenze der Straßenparzelle setzt sich die Grenze des Plangebiets in nordöstliche Richtung fort und stößt an der südwestlichen Ecke des Grundstücks Flur 1 Nr. 531/5 auf den bisherigen Verlauf der Plangebietsgrenze. Im Übrigen bleibt die Plangebietsabgrenzung unverändert.